Biographie

Biographie

(English version)

Studium der Germanistik, Geographie, Kunstgeschichte, Philosophie an der Universität Göttingen (1971/72 – 1977/78) mit Staatsexamen in Germanistik, Geographie, Philosophie (1978).

Promotion in Neuerer Deutscher Literatur an der Universität Göttingen, 1986 (Doktorandenstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes 1978 – 1980).

In der Folgezeit Mitarbeiterin der Arbeitsstelle „Index zu deutschsprachigen Zeitschriften des 18. Jahrhunderts“ an der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (1979 – 1981 sowie 1989 – 1990) und Mitarbeiterin am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen (Forschungsprojekt im Rahmen des Niedersächsischen Programms zur Förderung der Geisteswissenschaften an den wissenschaftlichen Hochschulen. Thema: Literarische Anthropologie – anthropologische Literatur. Kulturelle Übergänge und die Verflechtung der Disziplinen in den Kultur- und Humanwissenschaften) (1991 – 1993)

Anschließend Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 309: „Die literarische Übersetzung“ an der Universität Göttingen (1994 – 1996).

LEHRAUFTRÄGE UND GASTPROFESSUREN

Internationale Gastprofessuren:

Zahlreiche Gastprofessuren (Max Kade Distinguished Visiting Professorships), vor allem an amerikanischen Universitäten und deren German Departments:

  • an der University of Michigan, Department of Germanic Languages and Literatures, Ann Arbor, Michigan (Fall Term 1997)
  • an der University of California, Los Angeles (UCLA) (WS 2002)
  • an der University of California, Irvine (Spring Quarter 2007)
  • an der University of Cincinnati, Cincinnati (Spring Quarter 2010)
  • an der Georgetown University, Washington, DC (WS 2016/17)

In Europa, neben deutschen Gastprofessuren, eine Gastprofessur an der Universität Graz (SS 2011).

Lehraufträge und Gastprofessuren im deutschsprachigen Raum:

Regelmäßige Lehraufträge (Intensivkurse) in „Deutsch als Fremdsprache“ im Intensive Language Program des Studienzentrums der „University of California“ an der Universität Göttingen (1989 – 1992), zeitgleich mit Lehraufträgen am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen (1991 – 1993).

Später folgten Gastdozenturen an unterschiedlichen Orten, u.a.

  • im Rahmen des Graduiertenkollegs „Interkulturelle Kommunikation“ an der Universität Saarbrücken (Juni 1998)
  • am Institut für Germanistik, Universität Potsdam (WS 1999/2000 und SS 2000)
  • am Kulturwissenschaftlichen Zentrum für Doktoranden- und Postdoktorandenstudien an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) (WS 2003/04)
  • an der FU Berlin (SS 2004, WS 2004/05, WS 2006/07, WS 2007/08, 2008/09)
  • an der Universität Zürich (2005/06)
  • an der Karlshochschule International University, Karlsruhe (jährlich seit 2015).

Im WS 2011/12 nahm ich eine Gastprofessur an der Universität Göttingen wahr (u.a. auch mit Vorlesungen im Rahmen des MA-Studiengangs Interkulturelle Germanistik Deutschland-China) im SS 2014 eine Gastprofessur an der Universität Trier.

Link zu den Lehrveranstaltungen

Fellowships und permanente institutionelle Tätigkeit:

Besonders folgenreich war ein Fellowship im WS 2005/06 am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) in Wien, denn dort entstand zu großen Teilen mein Buch „Cultural Turns“.

Es folgten weitere Fellowships an anderen Institutionen, darunter seit WS 2007/08 die Ernennung zum Senior Research Fellow am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), einem im Rahmen der DFG Exzellenzinitiative gegründeten kulturwissenschaftlichen Graduiertenzentrum an der Universität Gießen. Diese Tätigkeit dauert bis heute an. Aus diesem besonderen Arbeitszusammenhang heraus entwickelte ich neue Formate der Graduiertenausbildung, hierunter vor allem sogenannte Master Classes, die ich seitdem regelmäßig am GCSC anbiete. Ich konnte dieses spezifische Seminarformat für DoktorandInnen aber auch an vielen anderen Universitäten lehren, u.a. in Regensburg, Trier, Berlin, Passau, Bremen, Göttingen, Kassel, Frankfurt, Lissabon, Bern.

2012 begann meine bis 2018 andauernde alljährliche regelmäßige Zusammenarbeit als Research Fellow mit dem Exzellenzcluster TOPOI: The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations, an der FU Berlin – vor allem mit dem Anliegen, gemeinsam kulturtheoretische Grundlagenforschung weiterzuentwickeln und sie im empirischen Arbeiten zu überprüfen.

Eine weitere interkulturelle wie interdisziplinäre Zusammenarbeit besteht seit vielen Jahren – auf der Grundlage meines Buches „Cultural Turns“ – mit der Karlshochschule in Karlsruhe, einer internationalen Hochschule für Management und Organisation Studies: durch regelmäßige Lehrtätigkeit des Moduls „Cultural Turns“ im Masterstudiengang „Cultural Management“ sowie als Mitglied des Fakultätsbeirats mit dem Ziel, den interpretativen und interkulturellen Schwerpunkt des Managementstudiums weiterzuentwickeln.

ÄMTER

Jahrelange Vertrauensdozentin der Heinrich-Böll-Stiftung (1992 – 1996) und Mitglied des Auswahlausschusses Promotions-Stipendien (1999 – 2008)

Von 2012 bis 2017 Berufung als Expertin in den neu gegründeten Rat für kulturelle Bildung

Von 2013 bis 2018 Mitglied des Think Tanks des Berliner Exzellenzclusters TOPOI: The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations.

MITGLIEDSCHAFTEN – HERAUSGEBERTÄTIGKEITEN

Seit Gründung vor über 30 Jahren Mitglied der Gesellschaft für Interkulturelle Germanistik, später dann auch Mitglied der Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie

Consultant Editor der Zeitschrift „Translation Studies“, erscheint ab Januar 2008 bei Routledge

Mitglied des Editorial Board der multilingualen Reihe “Repräsentation – Transformation. representation – transformation. représentation – transformation. Translating across Cultures and Societies. Ed. Michaela Wolf. LIT Verlag Münster – Hamburg – Berlin – Wien – London

Mitherausgeberin (mit Horst Carl, Wolfgang Hallet, Ansgar Nünning) der Reihe „Concepts for the Study of Culture (CSC)“ , erscheint ab 2010 im Verlag De Gruyter

Mitglied des Editorial Board der seit 2018 bestehenden „Anthem Series on Thresholds and Transformations“

Vielfache Gutachter-Tätigkeiten, u.a. Gutachterin im Akkreditierungsverfahren des Studiengangs “Aisthesis. Historische Kunst- und Literaturdiskurse” (M.A.) der Universitäten Eichstätt, Regensburg, Augsburg, LMU München (2/2013).